SKOPOS-Leitung in zentrale Gremien der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung gewählt

Dr. Olaf Wenzel, Research Director bei SKOPOS, wurde als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) wiedergewählt. Ferner wurde Olaf Hofmann, Geschäftsführer von SKOPOS, in den neu geschaffenen Beirat der DGOF gewählt. Durch die erfolgreiche Wiederwahl bzw. die Besetzung der Beiratsposition wird SKOPOS die schon in der Vergangenheit erfolgreiche Verbandsarbeit im Bereich Online-Forschung in Deutschland und international fortsetzen und im Sinne der Mitglieder ausbauen.

Dr. Olaf Wenzel: „Auf den Vorstand der DGOF kommen spannende Zeiten zu. Die Bevölkerung wird zunehmend skeptisch, wenn es um die Teilnahme an Umfragen geht. Datenschutz und der Schutz der Privatsphäre stehen aktuell im Fokus des öffentlichen Interesses. Die klassische Markt- und Meinungsforschung in Deutschland, in der persönliche Interviews dominieren, steht vor der Herausforderung, hier Boden gegenüber unseriösen Praktiken des Marketing gutzumachen und wieder mehr Akzeptanz aufzubauen. Die Vergleichsweise junge Online-Forschung hat jetzt die Chance, proaktiv Regeln und Richtlinien zu erarbeiten, die einem ähnlichen Vertrauensverlust vorgreifen.“

Die Wahlen fanden am 6. April im Rahmen der Mitgliederversammlung der DGOF in Wien statt. Die DGOF ist der Verband der deutschsprachigen Online-Forscher. Sie gestaltet gemeinsam mit den anderen Verbänden der Profession – ADM, BVM und ASI – die Standesregeln und Richtlinien der deutschen Marktforschung.