SKOPOS erfolgreich nach ISO 20252 zertifiziert

Als achtes Institut in Deutschland ist seit 1.12. auch SKOPOS in Hürth nach der Marktforschungsnorm ISO 20252 zertifiziert.

Im Gegensatz zur gängigen ISO-9001 ff.-Zertifizierung, die ein allgemeines Qualitätsmanagement dokumentiert, ist die ISO 20252 branchenspezifisch explizit für die Markt-, Meinungs- und Sozialforschung entwickelt worden. Sie berücksichtigt die speziellen Anforderungen der Branche und definiert als „good research practice“ die methodischen Anforderungen an die Anbieter. Von deutscher Seite hat der ADM, Arbeitskreis Deutscher Markt-und Sozialforschungsinstitute e.V., maßgeblich an Entstehung und Weiterentwicklung der internationalen Norm mitgewirkt.

Dazu Erich Wiegand, Geschäftsführer des ADM: „Wir freuen uns, dass ein weiteres Mitglied des ADM nach dieser für unsere Branche maßgeblichen Norm zertifiziert wurde. Dies ist auch ein Ausdruck der mittlerweile vielfältigen Zertifizierungslandschaft für Institute und Anbieter. Mit der Basisnorm ISO 20252 sowie der Access Panel-Norm ISO 26362 und der Norm ISO 19731 im Bereich Web Analysis verfügt die Branche mittlerweile über vielfältige und passende Zertifizierungsangebote.“

Für die beauftragenden Unternehmen und Kunden bedeutet diese Zertifizierung, dass die Einhaltung von hohen Qualitätsstandards bis ins Detail nachgewiesen und dokumentiert ist. Durch regelmäßige ReAudits wird die nachhaltige Einhaltung der Qualitätsstandards ebenfalls sichergestellt.

Herr Dr. Holger Mühlbauer hat als Lead Auditor die Auditierung von SKOPOS durchgeführt.
„SKOPOS zu auditieren, war für mich höchst interessant“, kommentierte Dr. Holger Mühlbauer, „denn es ist immer wieder bemerkenswert, wie unterschiedlich das Portfolio gerade der großen und größeren Institute in Deutschland ist. Dies hat dann natürlich Auswirkungen auf meine eigentlichen Prüfungen und Audits.“