Phone-User haben eine ungebrochen positive Anschauung gegenüber Apple, während Wettbewerb-Nutzer die Lage kritischer sehen.

In Anbetracht des tragischen Todes des Apple Visionärs Steve Jobs diskutieren Apple-Fans und –Kritiker das weitere Schaffen von Apple und fragen sich, ob der Kultstatus der Marke Apple nun weiterhin aufrecht erhalten werden kann. Innerhalb einer kurzen Online-Befragung unter Smartphone-Usern, an der n=152 Personen teilnahmen, fragte SKOPOS vergangenes Wochenende, wie sich die Firma Apple nach Meinung der Teilnehmer nun entwickeln wird. Hierbei gaben 52% an, dass Apple so weitermachen wird wie zuvor. 37% stimmten der Aussage „Apple wird seinen Kultstatus verlieren“ zu. 11% enthielten sich der Abstimmung mit der Aussage, dass sie die zukünftige Entwicklung nicht einschätzen können. Die Einschätzungen variieren in Abhängigkeit des verwendeten Smartphones. Apple-User sehen ihr Hersteller-Unternehmen ungebrochen weiter auf Erfolgskurs. Android-User dagegen zweifeln an der Fähigkeit Apples, den Kultstatus zu halten.

Auch die Marktforschung hat der Ära Steve Jobs in gewissem Maße Dank zu leisten, da das Schaffen von Apple in den letzten Jahren den Nutzer vermehrt in den Mittelpunkt gestellt hat – eine Vorgehensweise, die den Kern der Marktforschung darstellt.