Die Digitalisierung der Unternehmen ist alternativlos. Was bedeutet das für HR? Mit einer Kombination aus wissenschaftlicher Forschung und praktischem Know How haben wir uns dieser Frage angenähert.

Unsere Referenten haben dazu Ihre Beispiele aus der Praxis mitgebracht. Wie kann die Körber Gruppe als Maschinenbauer die eigenen Daten als zusätzliches Produkt vermarkten, um dies nicht dritten Parteien zu überlassen? Wie kann REWE als im Lebensmitteleinzelhandel ein attraktives Angebot für „digital Natives“ erschaffen?

Beide haben eine ähnliche Idee formuliert: Das „Unternehmen im Unternehmen“ mit viel Freiraum für eine neue Kultur und schnelle Entwicklungszyklen. Eine spannende Aufgabe – insbesondere für HR.

Die Diskussionen im Anschluss mit einem tollen Teilnehmerkreis waren tiefgreifend, tiefgründig und machen Lust auf mehr.

Lesen auch was die Fachpresse zum Event meint. Einen umfassenden Bericht auf consulting.de und einen Blogbeitrag auf doppelspitze.de.