Die ganze Welt spricht über NFC – doch eine flächendeckende Nutzung ist bisher
ausgeblieben. NFC – Near Field Communication – ist eine in den Medien häufig diskutierte
Technologie, die eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten bietet. Dennoch scheint sich diese
Technik – mit all ihren Möglichkeiten – nur in kleinen Schritten am Markt durchzusetzen. Das
stellt viele Unternehmen vor die Frage: Wie sollte man sich in Zukunft verhalten?

In einer explorativen Studie untersuchte SKOPOS Ende 2012 die Akzeptanz, die
Möglichkeiten und die Barrieren der NFC-Technologie. Mithilfe einer kreativen und
aufgeschlossenen Online-Community wurde die Technologie über eine Dauer von 14
Tagen täglich auf den Prüfstand gestellt.

In der Diskussion wurde eine große Bandbreite von Themen vom bargeldlosen Bezahlen in
Alltagssituationenüber den Ersatz von Tickets bis hin zu Businessanwendungen abgedeckt.
Es ergibt sich ein eindeutiges Bild, dass die Chancen und Risiken der Technologie aus
Sicht der Kunden aufzeigt. So verdeutlichen die Ergebnisse genau, welche Sicherheits-
maßnahmen sich die Nutzer wann und wo im Prozess wünschen. Und wie diese gestaltet
werden müssen, um die Nutzung überhaupt erst zu ermöglichen.

Auch der integrierte Einsatz von NFC in klassischen Werbemitteln, wie beispielsweise der
Außenwerbung, wurde diskutiert und evaluiert: Die potenziellen Nutzer sehen vielfältige
Einsatzperspektiven. Daher sollte ein NFC-Werbemittel bestimmte technische
Möglichkeiten ausnutzen, um den Ansprüchen gerecht zu werden und zu begeistern.

Ein ausführlicher Bericht kann bei SKOPOS angefordert werden.

 

SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG

Till Winkler

Research Manager

Fon: +49 (0) 2233 9988-880

mail@skopos.de

Sebastian Schmidt

Research Executive

Fon: +49 (0) 2233 9988-880

mail@skopos.de