Das virtuelle Wartezimmer füllt sich – Das Internet als informierender Begleiter auf dem Weg zum Arzt oder Apotheker.

Mit Hilfe einer repräsentativen Online-Befragung erforschten SKOPOS und MSL Germany bereits im Jahr 2010 das Informationsverhalten der deutschen Internetbevölkerung zum Thema Gesundheit. Die diesjährige Studie verfolgte das Ziel Veränderungen im Nutzungsverhalten aufzudecken und in ihrer Bedeutung transparent zu benennen.

 

81% der deutschen Internetbevölkerung, die sich aktiv über Gesundheitsthemen und medizinische Sachverhalte informiert, informiert sich im Internet. Diese Entwicklung hat zu Folge, dass immer weniger direkt den Arzt oder Apotheker zur Beratung aufsuchen. Nur 46% geben an, regelmäßig bzw. gelegentlich diesen Weg zu gehen. Im vergangenen Jahr lag der Anteil noch bei über 50%.

 

Motive für die stärkere Internetnutzung im Bereich der Informationssuche liegen zum einen in der gesundheitlichen Situation und Einstellung des Suchenden, zum anderen aber auch in dem wachsenden Internetangebot. Besonders chronisch Kranke oder Personen mit (sehr) gutem Gesundheitsverhalten nutzen vermehrt das Internet als Informationsmedium. Darüber hinaus bietet das Internet ein breites Informationsangebot. Doch hier ist auch nicht jedes Angebot gleich….

 

Die Gesundheitsstudie 2011 beantwortet folgende Fragen:

 

– In welche Gruppen unterteilen sich die Informationssuchenden im Internet?

– Welche Gruppen der deutschen Internetbevölkerung sprechen auf die Online-Angebote wie an?

– Wie müssen die Angebote gestaltet sein, um als vertrauenswürdig bewertet zu werden?

– Was ist wichtiger: Facebook? Twitter? Foren?

– In welche Richtung wird sich der Trend weiterentwickeln? Was ist bei Prognosen zu beachten?

 

Die Ergebnisse der Gesundheitsstudie 2011 wurden am 11. Juli 2011 in Frankfurt im Hause von MSL Germany von Stephanie Dölz (MSL) und Till Winkler (SKOPOS) präsentiert. Die folgenden Unterlagen helfen, einen Überblick über die Ergebnisse der diesjährigen Gesundheitsstudie zu bekommen.
Gruppenfoto MSL & SKOPOS bei der Ergebnispräsentation

 

Ansprechpartner
Till WinklerSKOPOS GmbH & Co KG

Hans-Böcklerstr. 163

50354 Hürth

+49 2233 9988 306

till.winkler@skopos.de

 

Stephanie Dölz

MSL Germany
Otto-Meßmer-Straße 1
60314 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 / 6612 456-8361
E-Mail: stefanie.doelz@mslgroup.com

 

www.virtuelles-wartezimmer.de
Präsentationen von MSL Germany und SKOPOS